News

Zur EMO hat Sodick die neuesten Technologien rund um Funkenerosion, additive Fertigung, HSC-Fräsen und Spritzgießformen im Gepäck

Auf dem bislang größten Messestand anlässlich einer EMO setzt Sodick erneut Spitzen-technologien in Szene. Newcomer auf europäischem Terrain und erstmals auf der EMO:
die hochpräzise Drahterodiermaschine ALC400P, die große ALC800G aus der Draht-EDM Premium-Reihe, das neue HSC-Bearbeitungszentrum UH650
L, sowie die Kunststoff-Spritzgießmaschine MS100. 

Neben diesen neuen Modellen werden auf dem Stand "zwei Giganten" vertreten sein:
die Senk-EDM AG80L sowie die Draht-EDM ALC800G. Auch Automationslösungen kommen nicht zu kurz: Diese stellen ihr Können an der Senk-EDM mit Robot-System unter Beweis.
Und la
st but not least das 3D-Fertigungssystem OPM250L für die additive Fertigung.

Die EDM-Kollektion

1. NEU: ALC400P - die superpräzise Draht-EDM

ALC400P

Als Sodick es sich zur Aufgabe machte, die Maschinen der ALC-G-Serie noch leistungsfähiger und präziser zu gestalten, sah sich das Unternehmen einer großen Herausforderung konfrontiert: Diese, mit Linearmotortechnologie und Digital Smart Pulse Generatoren ausgestatteten Maschinen sind bereits Spitzentechnologie. Es gibt jedoch Branchen mit noch höheren Leistungsanforderungen. Sodick hat mit der Zeit festgestellt, dass immer mehr Kunden extrem hohe Genauigkeiten realisieren möchten, z. B. eine Teilungsgenauigkeit von ± 1 µm. Sodick hat diesen Punkt aufgegriffen und jedes Element dahingehend weiterentwickelt, damit dieses ehrgeizige Ziel erreicht wird.

Maschinen aus der Serie ALC-P sind standardmäßig mit einem invertergesteuerten Dielektrikumkühler ausgestattet, der die Dielektrikumtemperatur überwacht und in einem Bereich von ± 1 °C regelt und somit thermische Einflüsse innerhalb des Arbeitsbereiches minimiert.  Die Temperaturregelung wird durch einen zusätzlichen Temperatursensor im Arbeitstank unterstützt.

Die CNC-Steuerung hat eine Funktion zur 2-dimensionalen Teilungsfehlerkorrektur, die während der Positionierung Teilungsfehler pro 10 x 10 mm Bereich automatisch kompensiert.  Darüber hinaus sorgen Kreuzrollenführungen für eine extrem hohe Steifigkeit, Genauigkeit und Langlebigkeit. Auch die Maschinentür wurde überarbeitet und ist nun aus Kohlefaser gefertigt, um eine Schwerpunktverlagerung zu minimieren.

2. NEU: ALC800G - die großzügig ausgelegte Premium Draht-EDM

ALC800G

Die ALC-Serie gehört zur Premium-Linie der Sodick-Drahterodiermaschinen, die sich durch noch höhere Schnittgeschwindigkeit, Genauigkeit und Oberflächengüte auszeichnet. Mit einem
1.250 mm x 1.020 mm großen Arbeitstank und einem maximalen Werkstückgewicht von bis zu 3000 kg ist die ALC800G die größte Standardmaschine in dieser Baureihe.

Dank neuester digitaler Innovationen in der Generatortechnologie und neuester Elektrodenwerkstoffe bietet die ALC-Serie wesentliche Vorsprünge in puncto Schnittgeschwindigkeit, Genauigkeit und Oberflächengüte, die erst durch die im eigenen Unternehmen entwickelten und realisierten Kerntechnologien möglich werden: Linearmotoren, Funkenerosionsgeneratoren, NC-Steuerungen, Achsensteuerungen (Sodick Motion Controller) und Keramikbauteile.

Die herausragende Leistung dieser Maschinen basiert auf dem „Smart Pulse & Smart Linear“-Prinzip von Sodick. Dabei wird im Vergleich zu herkömmlichen Maschinen die zum Erreichen der gewünschten Genauigkeit und Oberflächengüte benötigte Schnittanzahl drastisch reduziert. Das schlägt sich in einer höheren Produktivität nieder.

Die Konstruktion der ALC-Serie verlangte auch nach einem neuen Maschinendesign, das sich heute als kompaktes und vollgekapseltes Maschinensystem präsentiert und mit neuestem 19"-Touchscreen als Bedienerschnittstelle ausgestattet ist.

Für Kunden, die noch größere Werkstücke bearbeiten möchten, gibt es die werkseigene Option mit erweitertem Z-Achsenverfahrweg von 800 mm: die ALC800GH.

3. AG80L - die großzügig ausgelegte Senkerodiermaschine

AG80L

Mit ihrem Ruf als schnellste Hochpräzisions-Senkerodiermaschine für Werkstücke bis zu 2000 kg kann die AG80L tatsächlich große Aufgaben schnell und mit Leichtigkeit meistern.

Das in der Maschine integrierte und von Sodick entwickelte Linearmotor-Antriebssystem zeigt eine hervorragende Langzeitleistung. Sodick ist so sehr von der Genauigkeit der Maschinen überzeugt, dass man eine 10-jährige Garantie auf die Positioniergenauigkeit dieser Maschinen gibt.

Auch die Energieeffizienz ist hervorragend. Im Vergleich zu herkömmlichen Funkenerosions-maschinen kann der Energieverbrauch mit den Maschinen der AG-Serie um bis zu 60 % gesenkt werden.

Die AG80L bietet einen höheren Bedienkomfort mit erweiterten X- und Y-Achsen und einer geringeren Standfläche. Durch den dreiseitig automatisch nach oben und nach unten verfahrenden Arbeitstank ist die Maschine für die Anbindung einer Automation durch ein Robotersystem neben der Maschine prädestiniert.

4. AG60L - die Präzisions-Senk-EDM als Fertigungszelle mit Erowa Robot Compact 80

AG60L

Die AG60L, eine der gefragtesten Sodick-Senkerodiermaschinen für die Präzisionsbearbeitung von größeren Werkstücken, vereint hohe Geschwindigkeit mit hoher Fertigungsgenauigkeit. Besondere Merkmale: die Sodick Linearantriebstechnologie und vereinfachte Steuerungsmechanismen, die für ein hochdynamisches Ansprechverhalten des Servos mit einer extrem schnellen und optimalen Spaltregelung sorgen.

Durch den dreiseitig automatisch nach oben und nach unten verfahrenden Arbeitstank ist die Maschine geradezu prädestiniert für die Automation. Auf der EMO wird sie daher zusammen mit dem Erowa Robot Compact 80 auftreten, einer benutzerfreundlichen Automationslösung mit geringer Standfläche und mit einem Transfergewicht von bis zu 80 kg für Elektroden und Werkstücke. Weiterhin bietet das System die Möglichkeit, über die integrierte Beladestation eine oder zwei Bearbeitungsmaschinen zu bedienen.

NEU - UH650L: das ultraschnelle HSC-Bearbeitungszentrum

UH650L

Die UH650L feiert auf der EMO ihr Debüt auf dem europäischen Markt. Diese zählt zur neuesten Generation der Vertikal-Bearbeitungszentren mit Ultrahochgeschwindigkeit und Linearantrieben in allen Achsen und profitiert dabei von den Erfahrungen aus über 53.000 produzierten Maschinen mit Linearmotoren.

Im Gegensatz zur traditionellen Bearbeitungsmethode mit getrenntem Schrupp- und Schlichtvorgang, werden bei der neuen Technologie von Sodick beide Vorgänge in einem Betriebsmodus kombiniert und die Schnitte auf feine Tiefen von einem schnell rotierenden, verfahrenden Fräswerkzeug mit geringem Durchmesser ausgeführt.

Die Maschine ist auf hohe Wiederholgenauigkeit ohne Umkehrspiel und ohne Reibungsverluste getrimmt. Es gibt keine sekundären Einflüsse: Die Positioniergenauigkeit der Bearbeitungsachsen bleibt über einen langen Zeitraum erhalten. Selbst bei extrem schnellen Vorschüben innerhalb kürzester Distanzen bleibt die Maschine souverän und bietet höchste Antriebsleistung - ohne Positionsabweichungen oder Geschwindigkeitsfehler.

Die UH650L profitiert auch von Sodicks patentiertem Kühlsystem: Das Kühlmittel fließt durch die Spulen des Linearmotors und hält damit die gehobenen Leistungsmerkmale aufrecht.

Diese Maschine eignet sich bestens für die Bearbeitung komplexer, filigraner Formteile, die eine hohe Präzision und ausgezeichnete Oberflächenqualität erfordern, so zum Beispiel Multikernstecker mit engen Stegabständen und kleinen Profilen sowie optische Teile, die schwierig zu polieren sind.

Dies sind die Standardmerkmale: Linearmotore in den Achsen X, Y und Z, Temperaturüberwachung der Linearmotore, Temperaturüberwachung der Spindel, Werkzeugspitzen-Reinigungssystem, Renishaw Tastsensor und automatischer 16-fach Werkzeugwechsler.

NEU: Spritzgießmaschine MS100

MS100

Ebenfalls erstmals auf dem europäischen Markt und auf der EMO ist die hochpräzise Sodick Spritzgießmaschine MS100. Mit der Einführung der MS-Serie steigt die Sodick Europe Ltd. in den Sektor des High-Tech-Kunststoffspritzgießens ein. 

Alle Maschinen der MS-Reihe, von der kompakten MS50 bis zur größeren MS200, profitieren von der Sodick V-LINE-Servomotortechnologie für fortschrittliche Prozessabläufe, die die Stabilität der Materialschmelzbedingungen, die Stabilität der Materialdichte und die Stabilität des Füllvolumens einschließen und in der Gesamtheit hervorragende Spritzgießbedingungen schaffen. 

Die Servomotorsteuerung V-LINE umfasst die Plastifiziereinheit, in der ausschließlich das Plastifizieren stattfindet und die Spritzeinheit, in der die Messung und das Einspritzen erfolgt. Die Informationen über die Mess- und Einspritzposition werden in einem geschlossenen Regelkreis erfasst und garantieren eine noch höhere Positionier- und Wiederholgenauigkeit.

Noch mehr Flexibilität ergibt sich durch die Möglichkeit, den Schnecken- und Kolbendurchmesser auswählen und damit an das Volumen des Formteils anpassen zu können. Weiterhin lässt sich zwischen den Plastifizier- und Spritzeinheiten variieren, um eine optimale Spritzgießgeschwindigkeit bei passendem Spritzdruck zu erhalten.

Die von Sodick neu entwickelte, hochpräzise Schließeinheit verkürzt die Öffnungs- und Schließzyklen und führt zur Energieeinsparung und Geräuschreduzierung.

OPM250L: die additive Fertigungslösung

OPM250L

Die Sodick OPM250L kombiniert zwei Fertigungsverfahren in einer Maschine: den additiven 3D-Metalldruck mit Linearmotor unterstütztem HSC-Fräsen. Diese Art der Herstellung von Form-werkzeugen ist revolutionär: Mit der additiven Fertigung können in Form und Größe optimal zugeschnittene Kühlkanäle erzeugt und mit HSC-Einheit fertigbearbeitet werden, was mit konventionellen Methoden oftmals nicht oder unter hohem Aufwand durchführbar ist.

Die optimale Auslegung der Kühlkanäle bietet wesentliche Vorteile: Erstens werden Wärmestaus in speziellen Bereichen vermieden und damit die Formzykluszeiten reduziert. Zweitens kann damit die Anzahl der benötigten Einzelteile für die Werkzeugform deutlich verringert werden.

Ein weiterer Vorteil: die Möglichkeit der Optimierung der Laserbedingungen. Damit lassen sich Werkstücke in ausgezeichneter Qualität erzielen - eine Voraussetzung z. B. für Kunststoffformen, die eine Hochglanzqualität erfordern

All News