News

Neue Generation der Sodick Hochpräzisions-Senkerodiermaschinen: AL40G / AL60G

Wir freuen uns, Ihnen mit den Maschinen AL40G und AL60G die neueste Generation der Sodick Hochpräzisions-Senkerodiermaschinen vorstellen zu dürfen. Modernste Erodiersteuerungs-technologie, integrierte KI-Funktionen, präzise Temperaturkompensation sowie die marktführende Sodick Linearmotortechnologie sind die markanten Merkmale dieser Maschinen.

Seit Einführung der ersten Senkerodiermaschine mit Linearmotortechnologie vor 20 Jahren hat Sodick mehr als 50.000 solcher Maschinen verkauft und internationale Anerkennung für diese herausragende technische Leistung erlangt. 

Technologische Raffinessen, neueste EDM-Steuerungsfunktionen und Erodierschaltkreise holen das Maximum an Bearbeitungsgenauigkeit, Geschwindigkeit und Qualität aus den neuen Maschinen - vom Schruppen über das Vorschlichten bis zur finalen Feinbearbeitung.

Weiterhin profitieren die Maschinen von der hochstabilen Bauweise sowie den Temperatursensoren, die, über den gesamten Maschinenkörper verteilt, Temperaturschwankungen aufspüren und mögliche Effekte zu minimieren wissen.

Ein großes, leicht zu bedienendes 19" Touchpanel gehört zum Standard. Das KI-basierte Programm LN Professional AI ruft die idealen Bearbeitungsbedingungen punktgenau ab. Die AL40G / AL60G kann damit sowohl von Anfängern als auch von erfahrenen Anwendern optimal betrieben werden.

Der Arbeitsraum ist durch einen 3-seitig, automatisch absenkbaren Arbeitstank leicht zugänglich und bietet viel Spielraum für Automationslösungen. 

Modernes Maschinendesign & Linearmotoren

Die Achsen X, Y, Z sind mit hochdynamischen Linearmotoren ausgestattet, wodurch herausragende Bearbeitungsleistungen erzielt werden und wiederholbare Genauigkeiten über einen langen Zeitraum erhalten bleiben. Die Linearmotore werden über die neue SP-Steuerung angesprochen, die eine hochpräzise Positionierung ermöglicht und das Servoansprechverhalten im Vergleich zu konventionellen Technologien sogar verdoppelt.

Der extrem stabile und optimierte Maschinenaufbau ist modernsten CAE-Analysestrategien zu verdanken, während die neu implementierte Präzisionskorrekturfunktion "TH COM" in der Lage ist, unerwünschte Effekte durch Temperaturschwankungen innerhalb der Maschine zu minimieren und die thermische Ausdehnung im Vergleich zu einer konventionellen Maschine um 50 % zu reduzieren.

Linearsprung & Keramikschlitten

Die Keramikschlitten der neuen Serie AL40G / AL60G sind leichtgewichtig, hochstabil und zeigen sich gegenüber thermischer Expansion im Gleitbereich der Pinole unbeeindruckt. Dieser Kombieffekt, gepaart mit dem extrem schnell und dynamisch reagierenden Linearmotor, erzielt eine stark verbesserte Geradheit und einen reibungslosen Antrieb: Dadurch kann eine Bearbeitung tiefer Rippen sehr schnell und mit der geforderten Prozessstabilität ausgeführt werden. Die ultraschnelle Auf- und Abbewegung gleicht einem Pumpeffekt und entfernt Abtragspartikel effektiv aus dem Erodierspalt, wirkt Lichtbogenbildung und auch Bearbeitungsungenauigkeiten entgegen, die durch Sekundärentladungen entstehen könnten. Die Bearbeitungsdauer wird dadurch erheblich reduziert.

Stabiler Erodierprozess durch „SGF4”

„Keine Lichtbogenbildung” – das verspricht die hocheffiziente Sodick Spaltregelung „SGF4”: Die Abtragsleistung erfährt eine enorme Steigerung – bei zugleich höherer Geschwindigkeit und geringerem Elektrodenverschleiß. Beeindruckende Oberflächenfinishs, die das gesamte Spektrum zwischen Satin- und Spiegelglanzflächen abdecken, lösen das Versprechen ein und greifen dabei auch auf die automatische Optimierung der Schnitttechnologien zurück.

Die optimierte und auf hohe Präzision und Geschwindigkeit ausgelegte Bearbeitung wird durch kombinierte Technologien erreicht, darunter die Erfassung des Spaltzustands, die Entladeimpuls-steuerung sowie das dynamisch auf Änderungen reagierende Linearmotorsystem.

Höhere Bearbeitungsleistung durch neuen SP-Generator

Das Ansprechverhalten des Motors wird durch die neue SP-Stromversorgung mehr als verdoppelt. Durch die Entwicklung neuer Steuerungsfunktionen und Schaltkreise profitiert die funkenerosive Bearbeitung insgesamt in puncto Qualität und Geschwindigkeit: bis zu 50 % mehr Erodierspannung beim Schruppvorgang (TMM4-Schaltkreis), höhere Geschwindigkeit beim Vorschlichten (TPC4-Steuerung) und höhere Qualität und Geschwindigkeit beim Feinschlichten durch eine präzise Impulskontrolle (BSN4-Schaltkreis).

Fertig für die Automation

Automationssysteme sind immer häufiger gefragt. Die neue Serie AL40G / AL60G ist für eine Vielzahl von Automationslösungen gerüstet. Die neuen Modelle haben einen 3-seitig absenkbaren Arbeitstank sowie ein flexibel platzierbares Bedienpanel. Damit ist genug Raum für vielfältige Automationslösungen – vom einfachen Werkzeugwechsler bis hin zu kompletten Robot-Automationssystemen.

Künstliche Intelligenz & mehr

Zu den weiteren Vorzügen der neuen Serie zählt die Sodick Software „LN Professional AI”, ein auf künstlicher Intelligenz basierendes System mit einem breiten Spektrum an vorgefertigten Bearbeitungsmodellen, womit die verschiedensten Bearbeitungsaufgaben gemeistert werden können. Für jedes Bearbeitungsmodell sind die optimalen Bearbeitungsbedingungen sowie die Achsenverfahrwege abrufbar. Die NC-Programme werden durch die AI-Datenbank automatisch generiert.

Die SP-Stromgeneratoreinheit ist in der Lage, die 3D-Volumenmodelldaten direkt und präzise von der Software abzufragen und zu importieren. Die Positionsdaten werden dabei durch einfaches Anklicken des Volumenmodells im Bildschirm in den Bearbeitungsplan übernommen. Etwaige menschliche Fehler werden dadurch vermieden und Betriebsabläufe effizienter gestaltet.

Die Technologiedatenbank der AG40L / AG60L ist mit den neueren Maschinen kompatibel, wobei die Technologiedatenbank der AL-G Serie eine weitere Ergänzung mit neuen Generatormerkmalen erhält (diese ist nicht kompatibel mit Vorgängermodellen).

Ökologisch, energiesparend, sicher

Folgende entscheidende Kriterien standen bei der Gestaltung der AL40G / AL60G im Vordergrund: Die Maschine sollte energiesparend, recyclingfähig, nachhaltig, bedienerfreundlich, Abfall vermeidend, wartungsfrei und umweltfreundlich sein – und ganz im Zeichen der Sodick Philosophie stehen, Maschinen mit hoher Umweltverträglichkeit zu bauen. Diese Vision steht im Mittelpunkt der Weiterentwicklung unseres Unternehmens.

Mehr Information:

All News

Neue Drahterodiermaschine für die Mikrobearbeitung

Wie viele Unternehmen einst wie Bill Gates in einer Garage gestartet sind, ist statistisch nicht erfasst. Der österreichische Präzisionsfertiger Gerhard Rauch ist eines davon. Als der Firmengründer sich 1970 als Einmannshow eine Profilschleifmaschine in seine Wiener Garage stellte, wusste er nicht, dass später einmal daraus einer von Österreichs Top-Präzisionsfertigern hervorgehen würde: die Gerhard Rauch Ges.m.b.H. in Trasdorf. Die Kernkompetenz liegt in der hochpräzisen Fertigung von Formteilen, Vorrichtungen und Prototypen, für die auch Erodiermaschinen von Sodick zum Einsatz kommen: derzeit 16 an der Zahl, die jüngsten beiden seit Anfang Mai, eine ALC400P und eine AP250L für die Mikrobearbeitung.

Weiterlesen …

Fünf auf einen Streich

Am Anfang war die Form. Was sicherlich auf die meisten Formenbauer zutrifft, ist für den Zinkdruckgießer Wissler & Rademacher umso entscheidender, hängt doch die Fertigung der Druckgussteile unmittelbar von den Werkzeugen ab. Wenn dann bei Großserien mit Millionen an Stückzahlen ein Formwerkzeug defekt ist, steht die Produktion. Um solchen ungeplanten Ausfällen vorzubeugen, gibt es bei der Zinkgießerei einen leistungsstarken Formenbau. Dieser wurde Ende 2021 mit neuester Erodiertechnologie ausgestattet: drei Senk- und je eine Draht- und Startloch-Erodiermaschine.

Weiterlesen …

MPK Special Tools - tolerant bis zum letzten μ

MPK Special Tools GmbH in Schwäbisch Gmünd ist auf die Bearbeitung von Hartmetall und Stahl spezialisiert. Rund 90 Prozent der hergestellten Stanz- und Umformwerkzeuge bestehen aus diesen Werkstoffen. Dabei durchläuft ein Bauteil meist sämtliche Fertigungsstufen bei dem 55-Mitarbeiter-Betrieb bis es zur fertigen Werkzeuglösung wird. Das umfasst Fräsen, Senk- und Drahterosion, Flachschleifen sowie Innen- und Außen-Rundschleifen. Seit über 20 Jahren werden für das Erodieren Sodick-Maschinen eingesetzt - allein fünf neue Maschinen seit Ende 2019. Erst im Januar wurde eine 25 Jahre alte Startlochbohrmaschine durch eine neue Sodick K1C für das Hochgeschwindigkeits-Startlochbohren ausgetauscht.

Weiterlesen …

Mit Sodick in die XXL-Bearbeitung beim Drahterodieren

Auf großen Erodiermaschinen lassen sich auch kleine, filigrane Teile hochpräzise bearbeiten, aber nicht umgekehrt. Wenn eine Maschine in der Z-Achse nur einen Verfahrweg bis 500 mm zulässt, kann sie logischerweise keine 800 mm hohen Teile erodieren. Was im Bohrerodieren schon möglich war, wollte die bes Funkenerosion GmbH aus Fluorn-Winzeln auch beim Drahtschneiden realisieren. Als dann Mitte des Jahres eine Maschine ausgetauscht werden musste, in­vestierte der mittelständische Fertigungsbetrieb in eine ALC800GH: Die Sodick-EDM kann nun Bauteile bis 800 mm Höhe und 3 t Gewicht drahterodieren.

Weiterlesen …